Verkehrsinitiative Hagnauer Bürger e.V.
VIHaB e.V.

Demonstration zur B31NEU Planung „Schutz für die seenahe Bodenseelandschaft!“ am Sonntagabend - 21. Juli 2019

Immenstaad, Stetten und Hagnau zeigen Solidarität!

Die Organisation der Demonstration zur B31NEU-Planung am Sonntag, den 21. Juli 2019 läuft im B31NEU BÜNDNIS PRO 7.5 PLUS auf vollen Touren.

Die Demonstrationsveranstaltung findet in der Zeit von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr in Hagnau-Mitte auf der B31 statt.

Der Durchgangsverkehr auf der B31 wird während der Zeit der Veranstaltung und für die organisatorischen Vor- und Nacharbeiten von 18.30 Uhr bis 21.30 Uhr zwischen Immenstaad und Meersburg über Markdorf umgeleitet.

Mit dieser Veranstaltung möchte das BÜNDNIS PRO 7.5 PLUS ausschließlich auf die untragbaren Konsequenzen möglicher Ausbauvarianten aufmerksam machen und zeigen, dass hier deutlich mehr unmittelbar betroffene Menschen tangiert sind als bei einer Neubaustrecke.

Durch die Wahl des Termins am späten Sonntagabend wurde versucht die nachteiligen Auswirkungen der Veranstaltung auf die Nachbargemeinden so weit wie möglich zu verringern.
 

Motto „Schutz für die seenahe Bodenseelandschaft!  -  Ja, zur B31NEU auf der Trasse C1.1!“
 

Um die regionale und überregionale Bedeutung unseres Protests und der Veranstaltung herauszustellen, wird diese unter dem Motto „Schutz für die seenahe Bodenseelandschaft!  -  Ja, zur B31NEU auf der Trasse C1.1!“ stehen. Das ursprünglich geplante "Proteest-Vesper" ist aufgrund von Einschränkungen des Landratsamts in diesem Rahmen nicht möglich. Teilnehmer des Protests dürfen sich aber gerne ein Rucksack-Vesper mitbringen und dies während der Veranstaltung verzehren.

Die touristisch hoch bedeutsame Kultur- und Erholungslandschaft des Bodensees darf in ihrem einmaligen Charakter in der Peripherie des Sees nicht zerstört werden. 

Unsere Aktion „Protestpostkarten an den Verkehrsminister“ zeigt, dass es für einen Großteil der Feriengäste ein unglaubliches und unverständliches Unterfangen der Planer ist, diese herrliche Urlaubslandschaft mit ihren bodenseetypischen Rebhängen im zentralen Weinbaugebiet, durch eine Ausbau- oder Kombivariante mit einer parallelen Bündelung von 6 Fahrbahnen durchschneiden zu wollen. Außer der Zerstörung der Bodenseelandschaft im Bauabschnitt zwischen Meersburg und Fischbach wird häufig auch die jahrelange Großbaustelle in direkter Seenähe bei laufendem Verkehr diskutiert. Für die vielen langjährigen Stammgäste ist das ein Schock und wird als untragbar empfunden.
 

Protestmärsche in Stetten und Immenstaad zur Veranstaltung nach Hagnau
 

Wie bereits angekündigt, laden die Verkehrsinitiativen von Immenstaad und Stetten die Bevölkerung ihrer Gemeinde zu einem Protestmarsch zum Veranstaltungsort in Hagnau ein. Die detaillierten Informationen darüber erfolgen durch die Verantwortlichen der Verkehrsinitiativen ihrer Gemeinden.

Als Hagnauer Verkehrsinitiative hoffen wir auf eine hohe Beteiligung der Bevölkerung an der von vielen geforderten Protestkundgebung gegen die drohende Zerstörung der Bodenseelandschaft.

Written by HL on Donnerstag Juli 11, 2019
Permalink -

« B31NEU-Postkarten-Aktion an den Verkehrsminister - Keine Zerstörung der seenahen Bodenseelandschaft! - Pressemeldung: Protestaktion am Bodensee »