Verkehrsinitiative Hagnauer Bürger e.V.
VIHaB e.V.

Regierungspräsidium und Team Ewen zu Gast bei der VIHaB

Im Rahmen der Planung B31-Neu, die als Auftrag des Bundesverkehrsministeriums an das Verkehrsministerium des Landes bzw. an das Regierungspräsidium Tübingen erging, wurde die Organisation und Durchführung eines Bürgerbegleitprozsses durch die planenden Behörden initiiert.

Für Hagnau besteht damit die Möglichkeit, über verschiedene Beteiligungen auf die B31-Planung Einfluss zu nehmen. Die Verkehrsinitiative Hagnauer Bürger e.V. hat sich bereit erklärt, eine Hagnauer Position zur anstehenden Planung zu erarbeiten und mit Rahmen des Begleitprozesses die Interessen der Bürger Hagnaus einzubringen.

Am 19.02.2016 war das Regierungspräsidium sowie das Team Dr. Ewen, das den Begleitprozess im Auftrag organisiert und steuert zu Gast in der Geschäftstelle des VIHaB.

Der VIHaB e.V nutzte das Gespräch zur Vorstellung des Vereins. Das RP informierte über die aktuelle Situation und die Planungsaktivitäten zur B31 Neu.

Die Verkehrsinitiative wurde als Mitglied im Facharbeitskreis sowie im Begleitkreis des Bürgerbeteiligungsprozeßes berufen.

Als Vertreter des Vereins im Bürgerbeteiligungsprozess wurden Bernd Saible als 1. Vorsitzender des VIHaB e.V. sowie das Gründungsmitglied Uwe Minne als Stellvertreter benannt. Ebenso wird Hagnau im Fachplanungskreis durch die Vertreter der Verkehrsinitiative repräsentiert.

Im politischen Begleitkreis wird Bürgermeister Frede die Hagnauer Interessen vertreten.

Eine enge Kooperation zwischen der Verkehrsinitiative Hagnauer Bürger e.V., Bürgermeister Frede und dem Gemeinderat ist vereinbart!

Written by HL on Montag Februar 22, 2016
Permalink - Category: Keine/r

« Pressespiegel zur Infoveranstaltung - Bundesverkehrswegeplan - B31 Hagnau im vordringlichen Bedarf »